). Ein Projekt von ZeMiT ist „Diversity4Kids“. Das Ziel von Diversity4Kids besteht darin, SchülerInnen im Alter von 8 bis 14 Jahren für Diversität und Nichtdiskriminierung zu sensibilisieren um ein positives Zusammenleben zu fördern, das Grundlage einer prosperierenden gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung ist. Durch Rollenspiele, ein Improvisationstheater, eine Biographiewerkstatt und narrative Methoden sollen auf spielerische und interaktive Weise die Begriffe der Toleranz, des Miteinanders und der Vielfalt vermittelt werden. Die Theaterpädagogin Hedwig Dejaco ging mit viel Elan und Fingerspitzengefühl daran, die Kinder dafür zu sensibilisieren.

Dies ist auch Thema des Comeniusprojektes, welches in diesem Schuljahr begann und sich über 2 Jahre erstreckt. Schulen aus ganz Europa u.a. Irland, Holland und Malta greifen das Thema Xenophobie (Angst vor Fremden) auf und versuchen, ausgehend von einem gemeinsamen Geschichtenanfang, das Thema in unterschiedlichster Weise umzusetzen. Die VS Plangeroß wird dies in Form eines Theaterstücks machen, wobei die Themen Xenophobie und Herbergssuche (Krippenspielvorführungen) miteinander verknüpft werden.

Das Projekt „Diversity4Kids“ war also in mehrfacher Hinsicht ein gelungener Auftakt eines Themas, welches die VS Plangeroß in den nächsten 2 Jahren beschäftigen wird. Die Kinder und Lehrer möchten sich besonders beim Verein ZeMiT, für dieses kostenlose Projekt bedanken!

Die Aufführungen des Krippenspiels finden übrigens jeden Sonntag(1., 8.,15. und 22. Dez.), direkt im Anschluss an die hl. Messe um 17:00, bei der Freikrippe vor der Kirche statt. Über viele Besucher würden sich die Kinder sehr freuen.

Alle Infos auch unter:www.bergadvent.at<http://www.bergadvent.at/>